unser Schokoersatz

Wenn du dich zwischen Abnehmen und Schokolade entscheiden müsstest, würdest du Vollmilch, Dunkle oder lieber weiße Schoko nehmen?

Unbekanntes Zitat

Das Zitat trifft es sehr gut. Es wird ein kleines Geheimnis gelüftet… (für diejenigen, die uns besser kennen, ist es nicht wirklich ein Geheimnis, aber für alle anderen)
….nämlich folgendes:

Wir sind richtige Schokoliebhaber. So nach dem Motto:

Ohne Schoko – ohne uns

Natürlich nicht nur Schokolade, sondern süßes in jeglicher Form. Kuchen, Torten, Eis, Schaumrollen, Kekse usw. Irgendwie findet all das süße Zeug den Weg in unsere Mägen.

Naja… natürlich ernähren wir uns bewusst und einigermaßen gesund, aber Schokolade gehört natürlich auch das ein oder andere Mal dazu.

In der diesjährigen Fastenzeit beschlossen wir, auf Süßes zu verzichten. Für uns eigentlich unvorstellbar 40 Tage ohne jegliches Dessert. Deshalb musste für uns eine Alternative zu Kuchen, Schoko und Co. gefunden werden. Und siehe da, wir haben etwas gefunden, was nicht nur süß, sondern auch gesund und super lecker ist.

Wir präsentieren: Unsere (Dattel) Energyballs

Energyballs

Benni wollte solche Kugeln unbedingt einmal ausprobieren und hat sich ein Rezept rausgesucht. Dieses wurde ein wenig abgeändert und Bääääm wir hatten unsere super leckere Alternative zu Schoki und Co.

Die Energyballs sind super einfach und man braucht grundsätzlich nur 3 Zutaten. Wir als Feinschmecker nehmen eine vierte Zutat dazu, ist aber nicht notwendig diese zu verwenden. Und eine fünfte, damit wir die Kugeln auch gut verzieren können.

Rezept:

Zutaten unserer Energyballs

Was ihr dafür braucht:

  • 160 g Datteln
  • 160 g Nüsse (wir nehmen eine Variation aus Cashew und Walnüssen)
  • ca. 15 g Kakao (purer Kakao)
  • Optional einen Schuss Mandelmilch (muss nicht verwendet werden)
  • zum Wälzen: Kokosraspeln (oder andere Dinge wie z.B. Mohn, Kakao..)

Wie oben schon erwähnt mischen wir Cashew und Walnüsse zusammen. (Es können auch alle anderen Nussarten ausgewählt werden)
Geben die Datteln dazu (Falls ihr welche mit Steinen habt, bitte vorher entsteinen)
Mischen den Kakao rein (wir haben den rohen Kakao von „Rapunzel“)
und geben einen Schuss Mandelmilch dazu (funktioniert mit jeder anderen Pflanzenmilch auch)

Die Zutaten werden alle zusammen gemixt. (bei uns mit dem Stabmixer) Dabei sollte eine ziemlich zähe Masse entstehen.

Masse für die Dattelballs

Außer ihr macht es wie wir... da wir unsere Energyballs sehr gerne etwas weicher und „matschiger“ mögen, haben wir schon das ein oder andere Mal zu viel Milch dazu gegeben. Nach dem 10. Mal machen, haben wir jetzt ein gutes Gefühl dafür. Also liebe Leute, nicht zu viel Milch verwenden 😀

Danach Hände anfeuchten, und die Masse zu beliebig großen oder kleinen Kugeln formen. Ist die Kugel fertig, rein in den geraspelten Kokos. (oder jegliche andere Umhüllung)
Aus der oben genannten Masse entstehen ca. 16-24 Kugeln. Je nach Größe der Kugeln und natürlich wie viel ihr während des Zubereiten schon vernascht.

Vielleicht probiert ihr die Energyballs einfach mal aus. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns verratet, ob sie bei euch auch so gut ankommen sind.

Alles Liebe,
Benjamin, Tanja & Elias